Mittwoch, 2. Mai 2018

Mit Hemdblusenkleid gescheitert

Ich hatte es mir so schön ausgemalt als ich den Stoff mit Libellen im eiskalten Februar in Amsterdam kaufte: ein frühlingshaftes Hemdblusenkleid, so wie es gerade ziemlich angesagt ist. Dabei wollte ich gleich noch eine neue Herausforderungen - die verdeckte Knopfleiste - in Angriff nehmen.

Ich hätte es schon bei der Schnittauswahl besser wissen müssen, denn dieses Burdamodell (112) ist aus ganz weich fallendem Viskose-Krepp.
Quelle: BurdaStyle 3/2016

Quelle: BurdaStyle 3/2016
Meine Baumwolle dagegen ist zwar dünn aber doch recht steif. Dies gekonnt ignorierend, habe ich eine 1A verdeckte Knopfleiste hingelegt, eine kleine Paspel (Wildseidenrest) eingebaut, aus eben diesem Stoff die Ärmelabschlüsse mit den kleinen Fältchen genäht und einen ganz passablen Kragen hinbekommen.

Alles schön sauber mit französischen Nähten gearbeitet. Dazu feine Perlmuttknöpfe aus Omas Erbe. Doch das fertige Kleid sah schrecklich aus: eine Mischung aus grauem Arbeitskittel und Nachthemd... Und ziemlich weit. Dabei hatte ich vorsorglich schon nur eine 38 statt einer 40 zugeschnitten. Ein Gürtel brachte überhaupt nix. Ich habe vor lauter Ärger und Wut kein Foto gemacht...
Blieb nur noch eins: abschneiden. Jetzt ist es eine Hemdbluse, die zumindest als Homeware taugt.
Doch wenn ich jetzt die Fotos so sehe, geht das Teil vielleicht auch mal leger ins Büro.

Ein Lieblingsteil wird es wahrscheinlich nicht, aber ich habe wieder viel gelernt (vor allem über das Zusammenspiel von Stoff und Schnitt). Den Schnitt finde ich nach wie vor ganz schön und wenn mir die richtige, fluffige Viskose über den Weg läuft, dann bekommt er eine zweite Chance - als Hemdblusenkleid.
Da das gescheiterte Projekt doch noch ein versöhnliches Ende gefunden hat, bin ich heute damit beim MeMadeMittwoch dabei. 
Zusammenfassung:
Schnitt: Modell 112 aus Burdastyle 3/2016, Gr. 38
Stoff: BW-Schnäppchen aus Amsterdam (5€ pro Meter), Wildseidenrest für Ärmelabschlüsse
Fotos: die Tochter


Kommentare:

  1. Liebe Ina,
    diese Bluse geht auf jeden Fall ins Büro!
    Ja deine Bluse fällt und wirkt anders als von Burda ursprünglich vorgesehen, aber als gescheitert würde ich deine Bluse überhaupt nicht sehen. Sie ist anders aber sehr schön! Lass sie nicht zu viel im Schrank hängen ;)
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Marion, Du hast Recht, gleich morgen ziehe ich sie an und schau mal, was die Kollegen im Büro dazu sagen.
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  2. Oh nein, die viele Arbeit und dann so etwas. Das Bild mit der geknoteten Bluse erinnert mich an vergangene Zeiten aber es kommt ja alles wieder. Gut, dass du die Bluse noch gerettet hast, um den Stoff wäre es sehr Schade gewesen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, bissel retro oder Achtziger mit dem Knoten... Aber die Tochter findet das ganz gut und mir gefällt es auch. Und der Stoff musste nicht im Lager verschwinden und auf Wiederbelebung als Kosmetiktasche warten, haha.
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  3. So etwas passiert jedem mal! Aber du konntest das Teil noch vor der Tonne retten! Alles gut!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch,, dass ich es anziehen werde. Gleich morgen probiere ich es mal damit auf Arbeit.
      Danmke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  4. Och nö , voll schade , so ein schöner Stoff ... ich suche auch gerade den richtigen Schnitt für ein Baumwollstoff und will auch ein Hemdblusenkleid nähen... vielen Dank auf jeden Fall für deinen Beitrag da weiß ich jetzt ein bisschen mehr, worauf ich achten muss... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff muss schon recht weich fallen, da kann er auch ruhig etwas dicker sein - gibt ja auch solche Kleider aus Jeansstoff z.B. Meiner dagegen "knickt" so richtig steif ab. Da hat sich auch nach dem Waschen nix geändert...
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  5. Ach, das kenne ich: man hätte es besser wissen müssen, aber ... Du hast das Projekt jedenfalls gut gerettet und als Bluse kannst du das sicher tragen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Erfahrung-sammeln gehört wohl dazu... Da die Bluse so zum Glück tragbar ist, kann ich gut aus Erfahrung klug werden. Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  6. Ich finde die Bluse absolut Büro tauglich. Der Stoff gefällt mir auch sehr gut. Zum Glück liegt sie nicht in der Tonne.
    LG Peggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Tonne kommt nicht in Frage - sieist doch auch ein Erinnerungsstück an schöne Urlaubstage in Amsterdam. Ein paar Reste gibt es nun noch, da ich ja ein ganzes Stück abgeschnitten habe, aber die taugen vielleicht noch für ein Patchworkprojekt. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  7. Auf keinen Fall ist das nur ein Teil für die Couch! Ich finde, du hast aus einem missglückten Kleid eine echt coole Hemdbluse gemacht ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das macht mir Mut, das Hemd auch außerhalb des Gartens zu tragen, obwohl es dort auch ganz gut hinpasst...
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  8. Oh nein, wie schade um die ganze liebevolle Arbeit. Der Stoff ist wirklich süß. Jetzt als Hemd sieht das Teil jedenfalls richtig gut aus! Gerade mit den geknoteten Enden sehr schick! LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Uta. Die Arbeit an dem Teil hat viel Spaß gemacht, zumal sich der Stoff sehr gut vernähen lies. Und ich habe mal was ausprobiert - ich nehme es sportlich, genau wie das Outfit mit Jeans und Hemd...
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  9. Das würde mich auch ärgern. Trotzdem finde ich die Bluse toll vernäht und die Libellen sind einfach hübsch.
    LG Garnkistlein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  10. Ich finde, dass die Bluse, auch ungeknotet, sehr schön aussieht, sie könnte aus meiner Sicht gerne länger sein, man trägt doch gerade oversize. Ich sehe das Projekt als total gelungen an und überhaupt nicht gescheitert, aber vermutlich wolltest du ein körpernahes Hemdlusenkleid? LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, körpernah nicht zwingend aber der Stoff muss den Körper umspielen und nicht so eckig und zeltig abstehen...War wirklich komplett die falsche Wahl und wenn ich den richtigen Stoff finde, mach ich mich nochmal ans Kleid.
      Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  11. Also so als Hemd getragen finde ich das echt toll. Und der Stoff ist wunderschön! Die Erfahrung mit Burda hab ich allerdings auch gemacht - wenn darin was locker getragen wird und überschnittene Schultern hat, dann ist das wirklich so richtig oversize. Mich würde interessieren wie viele Sicherheitsnadeln auf der nicht sichtbaren Seite das Kleid in der Zeitschrift am Modell halten.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wahrscheinlich ist das bei manchem Model der Fall, dass am Ende mehr gesteckt ist, als dass es wirklich sitzt... Aber Viskosekrepp ist eben ein weichfallender Stoff und das war das Hauptproblem, glaube ich. Ich hatte halt nur Augen für die schönen Libellen. Doch ich habe ja meinen Frieden gemacht und weiß es beim nächsten Mal besser. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  12. Ich kann dich gut verstehen; du hast es dir so schön vorgestellt und auch noch wunderbar genäht und dann entspricht das Ergebnis so gar nicht dem Bild, das du dir im Kopf davon gemacht hast.
    Schön, dass bei der ganzen Arbeit, die du dir gemacht hast, zumindest eine schicke Bluse herausgesprungen ist. Alles halb so wild und lachen kannst du ja auch schon wieder.
    Es ist auch gar nicht so einfach, den "richtigen" Stoff für das jeweilige Nähprojekt zu erwischen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so vertan habe ich mich lange nicht. Ich dachte nur, dünn muss der Stoff sein. Aber das ist Quatsch, auch dickere Qualitäten können weich fallen und das ist das A und O. Naja, hauptsache die Libellen kommen an die Luft und müssen nicht in der UFO-Kiste versauern. Danke Dir Susanne und liebe Grüße von Ina

      Löschen

  13. Hinreißender SToff. Ich verstehe aber, dass es dich wurmt.. denn der Fall ist nicht wie man es sich von einer Bluse wünscht - klar, zu stief. Du musst im Kopf von "Bluse" wegkommen und hin zu Blusenjäckchen denken... dann ist es ein geniales Teil! Ich mag es total! Auch vorne geknotet sieht es toll aus.
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, an Jacke habe ich tatsächlich schon gedacht - so schnell zum drüberziehen, wenn es kühl wird. Ach, ich freunde mich schon damit an, allein die Libellen sind es wert...
      Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  14. Ach menno, das ist ja schade! Aber also Bluse ist sie 100% tau´glich. Auch für das Büro!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Marion. Sie ist gut angekommen im Büro ;)
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  15. Schade, das Kleid sah so vielversprechend aus. Als Hemdbluse finde ich die Libellen aber auch sehr hübsch (und besser als hundert Kosmetiktaschen). Der Fall wird mit den Wäschen bestimmt noch weicher und manchmal finde ich, dass ein bisschen Abstand Wunder wirkt. Dann ist es nicht mehr das Kleid, was nicht fällt wie erträumt, sondern eine ziemlich coole Hemdbluse.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, eine oder zwei Kosmetiktaschen werden wohl noch aus dem abgeschnittenen Rest ;)
      Ich hoffe ja auch noch bissel aufs mehrfache Waschen und habe mit der Bluse schon ziemlich meinen Frieden gemacht, auch dank der vielen aufmunternden Kommentare. Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  16. Der Stoff ist wunderschön und die Bluse gefällt mir auch gut. Hättest Du das nicht erwähnt wäre niemand auf die Idee gekommen, dass was anderes gewollt war. Ich glaube du kannst dich mit ihr befreunden, da sie nämlich wirklich ein tolles Teil ist:).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ewa - alles ist wieder gut, habe mich mit dem Hemd befreundet und es liegt schon in der Wäsche. Passt übrigens als schnelles Überzieh-Dings gut in die momentane Jahreszeit.
      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag für Dich von Ina

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.