Sonntag, 25. März 2018

Nähwochenende und Nadelparkplätze

Es ist schon erstaunlich, wo überall Nadeln geparkt werden. Ich habe mal ganz unterschiedliche Aufbewahrungsmöglichkeiten mit der Kamera eingesammelt.Das reicht vom feingeschliffenen Edelthron aus Kirschholz (mit eingebautem Magnet) bis hin zur unförmigem schwarzen Filzbeule (die übrigens mir gehört):


Entstanden sind die Fotos bei einem wunderbaren Nähwochenende Mitte März.
Schon zum zweiten Mal trafen sich 13 Näh-Feen am Fuße der märchenhaften sächsischen Rochsburg. Im Muldenschlößchen direkt gegenüber wurden wir zweieinhalb Tage lang bestens umsorgt, während der Schneesturm eisig durchs Tal fegte. Hat uns aber so gar nicht gestört. Denn das Wichtigste war ein klar strukturierter Tagesablauf: Frühstück - Nähen - Mittagsimbiss - Nähen - Abendbrot - Nähen - Nähen - Schlafen und dann ging es wieder von vorne los.

Dieses unbekümmerte Vor-Sich-Hin-Arbeiten ohne anderweitige Verpflichtungen haben wir sehr genossen. Denn alle nähen doch ansonsten eher zwischen Familienalltag und Haushaltspflichten, Job und Waschmaschine, Mutti- und Oma-Taxi-Touren, Gassi-Gängen, Küchen- und Gartenarbeit... 

Ich habe eine Hose geschafft von der es demnächst Tragebilder gibt und meine Freundin Kira sogar einen kompletten Anzug:


Organisiert wurde dieses wunderbare Wochenende durch Doreen (Wolleliese), die zugleich auch für Nervennahrung in Form von Nähmaschinenkeksen und Eierlikör sorgte.
                      
Ich weiß allerdings gar nicht, warum meine Flasche schon am ersten Abend alle war... Trotz alkoholischer Genüsse ist außer der Hose noch eine hochsommerliche Bluse fertig geworden:

Und ich habe bei dieser Gelegenheit die kollektive Näherfahrung genutzt, um meine erste verdeckte Knopfleiste zu nähen - für eine Bluse oder ein Hemdblusenkleid. Die beim Zuschnitt gewählte Länge lässt beide Möglichkeiten offen. Und ich werde sehen, was mir besser gefällt. 
So, nun mache ich erstmal weiter mit Hemd-Blusen-Kleid-Libellen, damit ich bald das fertige Teil zeigen kann.
 

Kommentare:

  1. Mensch, da hattet ihr es ja richtig gut.
    Der Hosenanzug deiner Freundin sieht sehr schick aus und auf die Bilder an der Frau deiner entstandener Kleidungsstücke freue ich mich schon.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Es war wirklich richtig fein. Dieser Rundumservice ist genial und ich hatte danach einen kurzen Näh-Overkill und habe die Maschine erstmal eine Woche geparkt...Aber nun geht es weiter mit Frühlingsgarderobe. LG Ina

    AntwortenLöschen
  3. Hach!!! Das hätte mir sicher auch riesig gut gefallen... Seufz!!!!!!!
    Schöne Sachen habt Ihr genäht und die Verpflegung war wohl 1A!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war tatsächlich großartig.
      LG Ina

      Löschen
  4. Das ist ja eine schöne Location für einen Nähtreff. Und ich freue mich schon auf die Tragebilder!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Tragebilder schaffe ich hoffentlich bald, auch wenn die Sachen eher für wärmere Tage taugen... Hier gibt es wieder nur eine kurze Frühlingsstippvisite, die Voraussagen für nächste Woche sind eher grausig. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  5. Nähen auf einer Burg! Ein tolles Erlebnis und ein schöner Bericht!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank und liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  7. Hach, das liest sich einfach schöööööön. Tolle Fotos und vielversprechende Bilder von den genähten Sachen. Da bist du zu beneiden😉.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Astrid. Es war ein wunderbares Wochenende und ich frage mich jetzt immer an der Nähmaschine, warum mir keiner einen Milchkaffee bringt... Um alles muss frau sich wieder selber kümmern ;)
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  8. Ein schöner Bericht und düngest Fotos gemacht, da freue ich mich um so mehr auf das nächste Jahr. Ich hoffe, ich kann die Nähmaschine Ostern auch wieder anwerfen und den Mantel endlich fertig machen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann sehen wir ja Deinen Mantel vielleicht schon nächsten Mittwoch beim MMM - ich bin gespannt und hoffe auch auf ein paar Nähstunden über Ostern.
      LG Ina

      Löschen
  9. Schönen Sachen habt ihr genäht. Verräts du mir den Schnitt für das sommerliche Blüschen?

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.