Dienstag, 7. Februar 2017

Graue Tante Hertha

Schon ganz lange will ich ein bequemes Shirt nach dem Schnittmuster "Tante Hertha" von echtKnorke nähen.

Es gibt sehr viele schöne Beispiele davon im Netz. Und das Teil ist wirklich schnell genäht. Keine Ahnung, warum das Schnittmuster so lange in meinem Nähzimmer vor sich hin schlummerte, obwohl seit dem letzten Stoffmarkt im Oktober auch ein graugestreifter Strick-Jersey (mit zwei schönen Seiten) bereit lag. 
Eigentlich war "Hertha" für mich gedacht, doch dann probierte die Tochter das noch ungesäumte Shirt, erklärte mir kurz, wie lang sie es gern hätte und weg war es...


Was soll's, das Kind ist glücklich und 1,5m vernähter Stoff passt gut in meine Stoffdiät-Statistik. Und nun mache ich halt noch ein Shirt - für mich.
Verlinkt mit Creadienstag

Zusammenfassung:
Schnitt: "Tante Hertha" in Größe 38 von echtKnorcke
Stoff: Woll-Jersey (Doubleface) vom Stoffmarkt (18€/m)
Ohne Änderungen sehr schnell genäht - sicher auch ein Erfolgserlebnis für Nähanfänger.



Kommentare:

  1. Haha, das kenne ich doch, woher nur?
    Schönes Shirt; der Einsatz der unterschiedlichen Stoffseiten ergibt bei einem Raglanschnitt aber auch einen hübschen Effekt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die nähenden Mütter großer Töchter wissen wovon wir reden... Danke Dir, liebe Susanne und schöne Grüße.

      Löschen
  2. Sieht toll aus, das hätte ich dir auch weggeschnappt! Die Stoffwahl macht es sehr interessant, meine Herta ist ja "nur" aus Viskosejersey und damit irgendwie sehr banal. Du bringst mich auf die Idee, es nochmal mit einem anderen Stoff zu probieren.
    LG
    anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so einen Stoff mit zwei schönen Seiten kann ich dafür wirklich sehr empfehlen. Aber ich finde Deine Viskose-Version nicht zu banal. Bin selbst am Überlegen, es auch mal mit was Dünnerem zu probieren, damit das Shirt dann schon frühlingstauglich wird. Danke Dir noch mal sehr, denn Du warst letztlich der Auslöser, diesen Schnitt zu nähen. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  3. Wow, klasse Shirt! Der SToff ist große Klasse und die farblich abgesetzten Ärmel bringen zusätzlichen Pepp - fast unvermeidlich, dass die Tochter das schöne Stück für sich beansprucht ;-) Ich hoffe in Deinem Vorat findet sich genug Material, dass Du gleich noch ein Shirt für Dich hinterher schiebst - oder Du hast den perfekten Grund neuen SToff zu kaufen ;-)) LG Kuestensocke (die gestern abend mit der burda Jacke begonnen hat - sieht gut aus bisher)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, der schöne Stoff war tatsächlich schon im "Vorratsschrank" gelandet, wo er ja dann schnell in Vergessenheit gerät. Nach meiner Stoffbestandsaufnahme fiel er mir wieder in die Hände und als Winterstoff sollte er jetzt gleich verarbeitet werden. Und neuer Stoff wird auf keinen Fall gekauft, denn das Strick- und Jerseyregal ist noch immer voll. Habe gestern Abend schon das nächste Projekt (Strickjäckchen nach RosaP.) zugeschnitten. Liebe Grüße von Ina und gutes Gelingen für die Burda-Jacke

      Löschen
  4. Ich befürchte, dieses Schicksal wird mich auch bald ereilen ;)
    Sehr schönes Shirt, toller Stoff.
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da kommst Du als Mädchen-Mama wohl nicht Drumherum...
      Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  5. Oh, der Pulli sieht toll aus! Ich glaub ich muss mir den Schnitt doch noch kaufen...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und der Schnitt ist wirklich eine gute Empfehlung.
      LG Ina

      Löschen
  6. Der Nadelstreifenjersey ist ja schick und die Verarbeitung zum lässigen Shirt gefällt mir auch. Bei Doublefacestoffen hat man den Kombipartner praktischerweise gleich dazu. Ich bin ja ziemlich pingelig, wenn die Farbnuance nur so ungefähr passt...und zu Töchtern, die in die eigenen Sachen passen, sag ich jetzt mal nüscht.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch eher vorsichtig, wenn es um die Kombination von Stoffen geht, aber bei Doubleface kann man wirklich nix falsch machen. Und was Deine letzte Bemerkung betrifft, bei meiner Tochter sitzt der Pulli schon etwas oversize - war bei mir nicht ganz so der Fall ;) Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  7. Deiner Tochter steht das Shirt echt super gut. Und schwupps weg wars, was ich für mich nähte, kenn ich auch... Aber Du hast uns auch schon sooo viele tolle Teile an Dir und für Dich gezeigt, dass wir Dich sehr gern als Gastbloggerin hätten. Magst Du mir per mail schreiben? Adresse steht rechts in der sidebar.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Dodo, ich freue mich über Dein Angebot und melde mich gleich bei Dir.
      LG Ina

      Löschen
  8. Ja das hätte ich auch genommen. Kein Wunder das es dir deine Tochter weggeschnappt hat. Die Stoffwahl finde ich mega toll und das du die Ärmel zweifarbig genäht hast, setzt dem Ganzen den i Punkt auf. Toller Schnitt.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Birgit. Die zweifarbigen Ärmel waren eher eine Notlösung, da ich unterschätzt habe, wie lang Raglanärmel sind...Die habe ich einfach aus den knapp 1,50m Stoff nicht raus bekommen, zumal wir groß sind und lange Arme haben. Da musste ich stückeln und das ging mit den beiden schönen Seiten ganz gut und die Ärmel wurden so überlang, wie sie dem Kind gut gefielen. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  9. Eine sehr schöne Variante und ein toller Stoff, weil man die Nadelstreifen ja doch eher von Webware her kennt.Würde ich auch sofort tragen.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Recht, die schöne Nadelstreifenoptik ist bei Strickstoffen eher ungewöhnlich genau das war auch für mich der Grund, den Stoff zu kaufen, ohne dass ich da schon genau wusste, welcher Schnitt es werden würde. Danke Dir und liebe Grüße

      Löschen